Zurück

Jazz Sisters Quartet am 13.04.2018

Vergessene Kleinode

Juliane Schaper - Gesang
Janina Hacker - Bass
Katrin Zurborg - Gitarre
Uta Wagner - Schlagzeug

Für die vier Musikerinnen des Jazz Sisters Quartet gibt es keine Genregrenzen. Virtuos und mit großer Spielfreude bringen sie Standards aus Jazz und Pop auf die Bühne. Bekannte Songs und vergessene Kleinode werden neu entdeckt und auf ganz eigene Weise interpretiert. Die Jazz Sisters spielen eine Sammlung von ihren Lieblingsliedern, von denen jedes einzelne eine wunderbare Geschichte zu erzählen weiß. Dabei verleiht die warme und wandlungsfähige Stimme von Juliane Schaper im Zusammenspiel mit Katrin Zurborg an der Gitarre, Nina Hacker am Kontrabass und Uta Wagner am Schlagzeug jedem Song einen ganz eigenen Klang. Mal kraftvoll, mal einfühlsam, mal leise, mal temperamentvoll – vom Ohr direkt ins Herz.

Vorprogramm mit Kurzfilmen

Im Vorprogramm werden die Kurzfilme "Die Seifenblase" und "Schwarzwälder Sticheleien" der Calwer Kommunikationsdesignerin Ilona Trimbacher gezeigt. "Die Seifenblase" (2018) ist eine Umsetzung des gleichnamigen Gedichts von Joachim Ringelnatz als Trickfilm, in dem sich eine kleine Spinne in einer Seifenblase auf Reisen begibt.

Die Seifenblase - Ilona Trimbacher


"Schwarzwälder Sticheleien" (2015) ist eine künstlerische Arbeit, die als Exponat für die Wanderausstellung 11. Ortszeit 2016/17 zum Thema Zeichnung angefertigt wurde. Darin lernt eine Kuckucksuhr fliegen, man bekommt einen echten "Luchsus" zu sehen und einem badischen Regenwurm wird es im Regen zu nass.

Ilona Trimbacher

Ilona Trimbacher studierte Visuelles Kommunikationsdesign an der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim. Ihre Leidenschaft für Illustrationen verknüpft sie mit den klassischen wie den digitalen Medien, insbesondere in den Bereichen Bewegtbild und Animation.


Karten gibt es im Vorverkauf bei der Stadtinformation Calw und bei allen an das Ticketingsystem "Reservix" angeschlossenen Vorverkaufsstellen in der Region

Karten an der Abendkasse zu 14 € / ermäßigt 10 € / Unterstützer 18 €
Schüler erhalten freien Eintritt
Einlass 19.30 Uhr

Zurück